Grundriss als pdf

Es wechseln i.d.R. 6 Arbeitswochen und 2 Ferienwochen kontinuierlich einander ab (ergibt etwa 6 Blöcke pro Jahr).  Der Rhythmus ist so versetzt, dass ständig 11 der 44 Lerngruppen Ferien haben.

Weihnachtsferien, Winterferien, Osterferien im herkömmlichen Sinn gibt es nicht (Feiertage sind ohnehin frei - genauso wie Heilig Abend, Silvester oder Gründonnerstag sowie die üblichen Brückentage). Irgendwann im Dezember oder Januar hat jede Gruppe 2 Wochen Ferien.

Ferienwoche heißt: Ganztagsbetreuung außerhalb des Gruppenraumes mit starker Eltern-Unterstützung (Wandertag, Museumstag, Freibad, Bauernhof, Wald-Camping, Strietzelmarkt, Rodeln, Paddeltour, Klettern, ...) Beim "Spaßfaktor" soll es einen deutlichen Unterschied zwischen Arbeitswochen und Ferienwochen geben.

Ihren Jahresurlaub planen die Familien ggf. unabhängig von diesem Rhythmus - in Kooperation mit den Lernbegleitern.